16 Jul

Über uns

Entstehung und Widmung


Unser Zentrum wurde im April 2012 in Stuttgart-Bad Cannstatt offiziell eröffnet und eingesegnet. Seine Entstehung entsprang dem langjährigen Wunsch, allen Menschen in der Umgebung einen Ort des Friedens und Miteinanders zur Verfügung zu stellen, an dem Ansätze und Methoden erlernt werden können, um die größte innere Sehnsucht nach andauerndem Glück zu erfüllen.

Die Türen des Studien- und Meditationszentrum Sumati Kirti stehen allen offen, unabhängig davon, ob sie Vorkenntnisse der buddhistischen Lehre besitzen oder nicht. Es ist kein Bekenntnis zum buddhistischen Glauben erforderlich, denn die Ratschläge, die Buddha Shakyamuni – der historische Buddha, der vor ca. 2600 Jahren in Indien lebte – gegeben hat, lassen sich auf unsere Zeit übertragen und können von jeder Person, unabhägig von Herkunft, Alter, Geschlecht, Rasse, Religionszugehörigkeit, usw., angewendet werden.




Spirituelle Leitung


Die spirituelle Leitung des Zentrums wurde von Lama Dechen Losang Chöma Rimpoche übernommen, Äbtissin der Klosterschule Ganden Tashi Choeling in Päwesin (Brandenburg).

Lama Dechen Losang Chöma Rimpoche wurde vor ca. 20 Jahren als buddhistische Nonne ordiniert und erhielt ihren ersten Lehrauftrag im Jahre 1994. Sie studierte sieben Jahre lang die relevanten Texte der Kadampas. Seit dem Jahr 2000 setzte sie ihre Studien beim Asian Classics Institute (ACI) fort. Von Seiner Heiligkeit Dagom Rinpoche wurde sie gebeten, als Äbtissin und hauptsächliche Lehrerin die spirituellen Programme und die Klosterschule “Ganden Tashi Choeling” zu leiten.

In Mahasiddha Lama Gangchen Rinpoche erkannte sie ihren hauptsächlichen tantrischen Meister, begleitet ihn fortan auf vielen Reisen, übersetzt seine Bücher in die deutsche Sprache und erhielt von ihm bis zum heutigen Tag zahlreiche mündliche Übertragungen aus Sutra und Tantra. Am 21. Dezember 2006 wurde sie u.a. als Meisterin der Gelug-Linie (Ganden-Nengyü-Linie) von mehr als 300 Meistern aus aller Welt mit dem Je Tsongkhapa Award ausgezeichnet.

Die Klosterschule Ganden Tashi Choeling wurde im Jahr 2002 von Kyabje Dagom Rinpoche, T.Y.S. Lama Gangchen Rinpoche, und S.H. der Dreizehnte Kundeling Rinpoche als geeignete Institution der “Ganden Nahen Überlieferungslinie” (Ganden–Nyengyü–Linie) des Mahayana-Vajrayana Buddhismus eingesegnet.

Lehrreferenten


Gelong Losang Kyabchok ist ein vollordinierter Mönch mit einer über 15-jährigen Dharma-Erfahrung, auch in vielen praktischen Bereichen wie Schulen und sozialen Einrichtungen. Als erster Mönch der Klosterschule Ganden Tashi Choeling ist Losang Kyabchok für die Betreuung des jüngeren Sanghas (d.h. die Gemeinschaft der Praktizierenden) und der zahlreichen Besuchergruppen zuständig.

In lebendiger Weise führt er während der Meditationen in die systematische buddhistische Meditationspraxis ein und steht gerne für Fragen zur Verfügung.


Peter Laux ist der hauptsächliche Gründer des Studien- und Meditationszentrums Sumati Kirti in Stuttgart und seit vielen Jahren ein aufrichtiger Student und Praktizierender der Lehre des Buddha.

Aufgrund seiner persönlichen Wertschätzung, seiner Freude über das Dharma und dessen Nutzen, bat er Lama Dechen Losang Chöma Rinpoche um spirituelle Unterstützung, um es auch in Stuttgart jedem zu ermöglichen, auf einen friedlichen Ort des Miteinanders und des geistigen Wachstums zu treffen. 2012 empfing er die Ganyen Laien-Ordination von seinem Ordinationsmeister H.E. Jetsun Tenzin Tsukphue Sherab Rinpoche.

Peter leitet in Stuttgart die wöchentlichen Lamrim-Meditationsabende mit sehr viel Einfühlungsvermögen, Heilung und Entspannung.

zurück zum Seitenanfang

© Copyright - Buddhistisches Zentrum Stuttgart - Konzeption und Umsetzung: Fleissgold